Autogas & Erdgas - günstiger Gas geben


1. Teil: Autogas

LPG, auch unter der Bezeichnung Autogas bekannt, ist in vielen Ländern schon heute eine populäre Alternative zu Benzin. Auf dem deutschen Markt führt Autogas jedoch nach wie vor ein Schattendasein. Dabei ist das Flüssiggas mit einem Preis von 55 bis 65 Cent je Liter eine äußerst preiswerte Alternative und schon auch an viel mehr Tankstellen verfügbar, als die meisten Autofahrer denken. Aufgrund einer geringeren Energiedichte liegt der Verbrauch zwar um 5%-20% höher, was sich bei den aktuellen Benzinpreisen zwar verschmerzen lässt, bei der Umrüstung älterer Kraftfahrzeuge allerdings berücksichtigt werden sollte. Dabei ist der Mehrverbrauch vor allem davon abhängig, wieviel Oktan der Motor unterstützt - je mehr, desto geringer fällt der Mehrverbrauch aus.

Optimale Einbringung in den Motor spart Geld und erhöht den Fahrkomfort

Eine weitere Grundvoraussetzung für einen optimalen Betrieb mit möglichst geringem Mehrverbrauch und ruhiger Fahrweise ist der richtige Einbringungsort des Autogases in den Motor. Dass die Einspritzdüsen sämtlicher Hersteller Benzin direkt auf die Brennraumeinlassventile einspritzen ist kein Zufall, sondern Ergebnis jahrelanger Forschung. Autofahrer sind also schlecht beraten, wenn ihre Autogasanlage anders konstruiert ist, was leider bei einer ganzen Reihe von Anlagen der Fall ist. Diese Fehleinstellung einiger Anlagen führte zu dem Vorurteil, dass Autogas in einigen Fahrsituationen den Motor grundsätzlich stottern und unruhig laufen lässt. Dabei läuft ein Motor mit Autogas dank der höheren Klopffestigkeit (110 Oktan) eigentlich viel ruhiger und ermöglicht, rechtzeitig eingebaut, längere Laufzeiten als der gleiche Motor mit Benzin erzielen würde.

Wie aufwendig ist eine Autogasumrüstung und was kostet sie? Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite!

< Zurück zu "Alternative Kraftstoffe"        Weiter zu "Autogas II" >

Quelle: www.spritmonitor.de
Spritmonitor.de ist ein Service der Fisch und Fischl GmbH. Copyright © 2001 - 2012 Fisch und Fischl.